Willkommen im Pastoralkolleg Ratzeburg!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Die Kirche ist im Umbau. Es braucht Gelände­gängigkeit zum Weiter­gehen, und wie das Land aussieht, in dem Milch und Honig fließen, wissen wir nicht. Wir packen Lunch­pakete und weben Picknick­decken für unterwegs.

»Welche Theologie braucht das Pfarr­amt der Zukunft?« fragt der Theologische Tag im kommenden Juni. Drei unter­schiedliche Formen von Leitungs­kursen gibt es zur Auswahl (Ratzeburger Exerzitien, Leiten lernen und Lustvoll streiten?) – denn Leitung und Regie­kompetenz braucht es auch im Unüber­sichtlichen.

Neu ist das Format der Insel­tage – ein Tag im Mai und einer im November: Zeit, sich auf die eigenen Quellen zu besinnen. Die Woche »Halt an!« verbindet Berufs­biographie und geist­liche Existenz. Neu ist auch die Werk­statt zu Passion und Ostern zur Vorbereitung auf die »Heilige Woche«.

Zwei längere Fort­bildungen beginnen: »Kopfüber« verbindet kreative Formen der Bibel­auslegung (Biblio-drama, -log, -art, -theater ...). »Gottesdienst­variationen« übt und vertieft die Ausdrucksformen im Gottesdienst: Wort, Drama­turgie und Klang. Inter­nationale Perspektiv­wechsel gibt es wieder durch Reisen nach Vilnius und in die Vogesen und durch ein Kolleg mit Pastoren aus Palästina. Wie wandeln wir »Hatespeech« in »Hopespeech«? fragt eine Studien­reise nach Chicago und Indiana­polis.

Die Kirche ist im Umbau – und vieles wächst aus ihren Rändern. Das braucht Geduld und Neugier, damit es sichtbar werden kann.

Auch unser Programm­heft und unsere Home­page haben wir etwas umgebaut. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen!

Herzlich willkommen am See und unterwegs.

Auf bald!

Ihr Team des Pastoral­kollegs
 


Foto: Claudia Noffke