Ratzeburger See und Dom im Abendlicht

Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Unsere Erfahrungen und Arbeitsweisen haben sich im letzten Jahr verändert: im digitalen Raum Kurse zu gestalten, die Gesichter und persönlichen Räume, Katzen und Hintergründe zu erleben, hat neue Verbindungen geschaffen und Begegnungen ermöglicht.

Vom Bildschirm mit seinen eigenen Formen der Nähe und Spontaneität geht es langsam wieder hinaus zu vorsichtigen Präsenzkursen in den Klosterräumen oder draußen am See. Derweil schreitet der Umbau voran.

Manchen Kurs finden Sie erneut im Programm 2022, außerdem holen wir Reisen nach Straßburg, in die Vogesen, nach Venedig und Krakau nach oder planen sie neu.

Wir suchen nach der Relevanz von Kirche und einer glaubwürdigen Gebetssprache, laden ein zum Pilgern, zum Spielen mit und ohne Masken. Große theologische Themen – Sünde, Hoffnung, Exodus – haben Raum. Dazu lebensnahe und leben­dige Konfi-Zeit, Trau­ungen und Pfingst­gottesdienste. In der Reflexion und im Ausprobieren loten wir weiter die Chan­cen und Formen des Digitalen aus. Das Pastoralkolleg bleibt Ort und Lebensform der Rekreation – voll Hoffnung auf etwas, was nicht planbar ist.

Denn der Wandel bleibt – bleiben Sie also dran! Unsere Info-Mails laden auch zu kurz­fristig geplanten Kursen ein oder verraten, wo noch Platz ist. Aktuelles finden Sie am besten unter www.pastoralkolleg-rz.de. Dort gibt es auch   Nachlese zu Uni-Kollegs und   zum Theolo­gischen Tag, außerdem Material für Studien­tage im Bereich der Fortbildung in den ersten Amtsjahren.

Neu ist eine  Zusammenstellung von Online-Angeboten in der ganzen EKD (vorläufig auf der Homepage des Theolgischen Studienseminars Pullach).

Und bis wir uns wiedersehen ... bleiben Sie behütet!

Herzlich willkommen am See und unterwegs.
Auf bald!

Ihr Team des Pastoralkollegs

 


Zu den Fotos

Mein Lieblingsplatz

Viel Himmel, viel Wasser, viel Weite. Glück und Seligkeitsdinge. Hier und da ein Tier, ein Mensch. Wir haben Sie, liebe Kolle­ginnen und Kolle­gen, im letzten Jahr gefragt: Wo und wie ist Ihr Lieblingsplatz?

Die schönsten dieser geliebten Plätze schlängeln sich jetzt durch unser neues Programm. Vielen Dank für Ihre persön­lichen und berührenden Einblicke, für das Teilen mit uns! Poetisch und nüchtern erzählen sie von Alltag und Auszeit, von der Anwesenheit im Abwesenden, von Sehnsucht und Verbundenheit. Erlebte Wirklichkeit. Und wie ein kleiner Reise­führer quer durch den Norden.

Die Bilder inspirieren vielleicht auch zum eigenen Nachsinnen darüber: Wo ist eigent­lich mein Lieblingsplatz? Etwas suchen und finden und zeigen, was man liebt - das ist ja im besten Sinne unser Beruf, unsere Berufung.

Mein Lieblingsplatz – die Fotos zeigen zugleich auch einen innerkirchlichen Zeit- und Lebensgeist der Jahre 2020/21. Sie zeigen die Vielfalt und die Schönheit unserer bald zehnjährigen Nordkirche. Pünktlich zum Fest ist unser Programm­heft darum auch ein kleines Foto­erinne­rungs­album für dich, liebe Nordkirche: Happy Birthday!

 

Ratzeburger See | Foto: © Thomas Keck, Stuttgart

Rainer Hanno, Hamburg

© Rainer Hanno, Hamburg

Sindy Altenburg, Schwerin

© Sindy Altenburg, Schwerin