Probe­dienst / Fort­bildung in den ersten Amts­jahren

Als Pastorin oder Pastor im Probe­dienst in der Nordkirche nehmen Sie laut Rechts­verordnung an Fort­bildungen in den ersten Amts­jahren (FEA) teil. Das Pastoral­kolleg bietet Ihnen mit viel­fältigen Kursen, Studien­tagen und Beratungs­angeboten die Möglich­keit, sich in Ihren ersten Amts­jahren weiter zu quali­fizieren und Ihre pasto­rale Arbeit zu reflek­tieren. Außer­dem unter­stützen wir Sie bei der Suche nach einer Super­visions- oder Coaching­gruppe oder nach Geist­licher Begleitung und bieten auf Wunsch einen Besuch im zweiten Amtsjahr an. Wenden Sie sich mit Ihren Fragen und Anliegen zur FEA an Studien­leiterin Dorothea Fehring, die für „Fort­bildung in den ersten Amts­jahren“ zuständig ist.

Tipp: Jeweils im Juli/August publiziert das Pastoral­kolleg das neue Jahres­programm, das Sie auch per Post erhalten. Da die Zahl der Teil­nehmen­den begrenzt ist, empfehlen wir Ihnen, sich zügig für die gewünschten Veran­staltungen anzu­melden.

Anmeldung

Die Anmeldung für Kurse und Studien­tage erfolgt direkt beim Sekretariat des Pastoral­kollegs. Gleich­zeitig beantragen Sie bei Ihrer Pröpstin / Ihrem Propst die Dienst­befreiung. Als Pastorin / Pastor im Probe­dienst zahlen Sie keine Kurs­kosten, sondern nur die Kosten für Unter­kunft und Verpfle­gung mit Ausnahme von Studien­reisen und Kursen, bei denen ein Beitrag für Unterkunft, Verpflegung und Kurs ausdrücklich ange­geben ist. Teil­nehmende aus den Kirchen­kreisen Mecklen­burg und Pommern oder in Teil­zeit­stellen erhalten Ermäßi­gungen bei der Anmeldung. Die Teilnahme an Studien­tagen ist im Probedienst kosten­frei. Fahrt­kosten können bis zu 65 % bezuschusst werden. Bitte reichen Sie eine Kopie Ihrer Teil­nahme­bescheini­gung beim Landes­kirchenamt, Dezernat „Kirch­liche Handlungs­felder“ ein.


Kurse

Zur Erlangung der Bewerbungs­fähigkeit ist die Teil­nahme an drei ein­wöchigen Kursen des Pastoral­kollegs ver­pflich­tend. Die Kurse können Sie aus dem gesamten Programm auswählen, wobei drei Schwer­punkte durch mindes­tens einen Kurs abzudecken sind.

Die Kurse im Jahr 2018 werden in folgenden Schwerpunkt­bereichen angerechnet:

1. Berufs­biografie und Leitungs­handeln

Kurse 10, 15, 16, 17, 24, 25, 28

2. Ökumenische und gesell­schaft­liche Dimension kirch­lichen Handelns

(Ökumene, Diakonie, Kirche in der Arbeits­welt, Kultur­theologie, Gemein­wesenarbeit)
Kurse 1, 2, 4, 5, 7, 9, 12, 13, 15, 20, 22, 25, 26, 28

3. Kernbereiche pastoralen Handelns in der Ortsgemeinde

(Gottes­dienst und Kasu­alien, Seelsorge, Bildung, Gemeinde­entwicklung)
Kurse 1, 2, 3, 5, 6, 8, 9, 11, 12, 14, 18, 19, 20, 21, 22, 23, 26, 27, 28, 29

▲ nach oben


Studientage

In der Probe­dienst­zeit nehmen Sie an drei Studien­tagen des Pastoral­kollegs aus dem Bereich Kirchen­recht und Ver­waltung teil. Wir bieten pro Jahr etwa sieben Studientage mit folgenden Themen an:

◾ Aktenführung, Ablage, Archiv

◾ Friedhofs­wesen

◾ Kinder­tages­stätten in Hamburg/in Schles­wig-­Holstein

◾ Kirchliches Bauwesen

◾ Kirch­liche Finanz­verwaltung

◾ Kirchen­gemeinde­ordnung

◾ Klima­schutz und Klima­gerechtig­keit im All­tag einer Kirchen­gemeinde

◾ Personal und Recht I: Kirch­liches Tarif- und Arbeits­recht

◾ Personal und Recht II: Mitarbeiter­vertretungs­recht (MAV)
(Diese beiden Studien­tage finden jährlich im Wechsel statt.)

◾ Pfarr­dienst­recht

Die Studien­tage werden an ver­schie­denen Orten inner­halb der Nord­kirche abgehalten und beziehen sich teils auf regio­nale Gesetz­gebungen.

▲ nach oben


Supervision

Innerhalb der Probe­dienst­zeit nehmen Pasto­rinnen und Pasto­ren an einer Gruppen­supervision bzw. einem -coaching teil (mindestens 4 bis 6 Treffen pro Jahr). Die meisten Gruppen sind erfahrungs- und alters­gemischt und treffen sich monatlich. Studienleiterin Dorothea Fehring berät Sie gern.

Die Gruppen müssen von einer in der Nordkirche anerkannten Supervisorin/einem Supervisor bzw. Coach geleitet werden. Die entsprechende Liste finden Sie im  Beratungswegweiser für Haupt- und Ehren­amtliche der Institutionsberatung (Quelle: www.institutionsberatung.de). Eine Übersicht der zur Zeit bestehenden  Supervisionsgruppen in der Nordkirche finden Sie hier.

Supervisions- bzw. Coaching­gruppen werden sowohl von einer Super­visorin/einem Super­visor als auch von Teil­nehmen­den gebildet. Über das Vorgehen zur Gründung einer neuen Super­visions­gruppe berät Sie Studien­leiterin Dorothea Fehring.

Im Probe­dienst müssen Pasto­rinnen/Pasto­ren Super­vision oder Coaching nicht eigens bean­tragen. Sie schicken vor Beginn der Super­vision die zwischen Super­visand/in und Super­visor/in geschlossene Rahmen­verein­barung dem Landes­kirchen­amt, Dezernat Kirch­liche Handlungs­felder zur Kenntnis:  Rahmenvereinbarung für Supervision (Word-Formular). Zusätzlich informieren Sie bitte Studienleiterin Dorothea Fehring, an welcher Supervisionsgruppe Sie teilnehmen.

Die Super­vision oder das Coaching wird ent­sprechend der Abrechnungs­ordnung bis zu 70 % der Kosten von der Nord­kirche bezuschusst, aller­dings nur bis zu der Ober­grenze für Beratungs­leistungen. Am Ende des Probe­dienstes lassen Sie sich die Teilnahme von Ihrem, Ihrer Supervisor/in auf dem folgenden Formular bescheinigen und reichen es gemeinsam mit den übrigen Fort­bildungs­nachweisen im Personal­dezernat des Landes­kirchen­amtes ein:
 Teil­nahme­bescheini­gung von Gruppen- oder Team­supervision/-coaching im Rahmen der Fort­bildung in den ersten Amtsjahren (FEA).

Zur Abrechnung

Sie begleichen die Rechnung und reichen diese mit Vermerk auf die FEA zur Teil­erstattung ein beim Landes­kirchen­amt Kiel, Dezernat Kirch­liche Handlungs­felder, ebenso die mit der Super­vision verbundenen Fahrt­kosten. Bei den Fahrt­kosten beträgt Ihr Eigen­anteil mindestens 30 %.

Nehmen Sie nach Beendigung der Probe­dienst­zeit weiter­hin an Super­vision teil, müssen Sie diese bean­tragen.  Check­liste für das Zuschuss­verfahren Fortbildung/Supervision/Zusatz­aus­bildungen der Nord­kirche (Quelle: www.institutionsberatung.de)

Besuch im zweiten Amtsjahr

Im zweiten Jahr Ihres Probe­dienstes können Sie auf Wunsch von einer Studien­leiterin/einem Studien­leiter in Ihrer Gemeinde zur Beratung vor Ort besucht werden.  Merkblatt zum Besuch im zweiten Amtsjahr


Geist­liche Beglei­tung

Es gibt die Möglich­keit Geist­licher Beglei­tung in der Nord­kirche. Das Pastoral­kolleg kann bei der Vermitt­lung einer quali­fizierten Person helfen. In der Regel ist Geist­liche Beglei­tung kostenfrei, Fahrt­kosten werden aber nicht erstattet.

▲ nach oben

Zauberstab mit Herzen auf einer Schultafel

Zwischen Kunst und Handwerk. Lebendig leiten lernen  ▶ Kurs 24 (2018)
Foto: David-W photocase

Kreuz und Schiff

Neues vom Ende. Eine Eschatologie-Werkstatt  ▶ Kurs 26 (2018)
Foto: T. Hirsch-Hüffell

Kinderhand und Schneckenhäuschen

Kinderleicht! Gottesdienst für alle  ▶ Kurs 27 (2018)
Foto: Weigand

gelber Kappenmohn

"Geh aus mein Herz ..." Impulse für eine Kirche von morgen  ▶ Kolleg 5 (2018)
Foto: S. Shmidt